Fendt-Caravan GmbH folgen

Familie Heck geht campen - Teil 4

Blog-Eintrag   •   Jun 16, 2017 07:18 CEST

Die Zwillinge genießen den Caravan

Freitag, 9. Juni bis Sonntag, 11. Juni:

Nach der knapp fünfstündigen Fährfahrt und anschließender Weiterreise erreichten wir am Freitagnachmittag den Ort Drammen. Der dortige Campingplatz liegt an einen Fluss, der in den Drammensfjord mündet. Aufgrund von Dauerregen in den vergangen Tagen stand der Campingplatz teilweise unter Wasser. Auch der Platz, den wir uns wegen des Blicks auf das Wasser aussuchten, war nicht gerade trocken. Aus diesem Grund waren wir wieder einmal froh, dass uns unser Wohnwagen ausreichend Platz zum Zeitvertreib bot. Das große Doppelbett nutzen wir als Spielwiese für Loris und Louisa. Beide schauen sehr gerne aus dem großen Fenster am Bett und freuen sich über die abwechslungsreichen Ausblicke.

Am Samstag machten wir einen Tagesausflug in das ca. 40 km entfernte Oslo. Dort schauten wir uns die typischen Sehenswürdigkeiten wie Hafen, Innenstadt und Schloss an. Am Schloss verfolgten wir die Wachablösung, die Louisa völlig verschlief, von Loris jedoch sehr genau beobachtet wurde. Zwischendurch gönnten wir uns in einer der teuersten Städte der Welt eine einfache Pizza für 20 €.

Am Sonntag ging es für uns dann weiter nach Kristiansand. Eigentlich hat sich der "Auf- und Abbau" des Wohnwagens mittlerweile sehr gut eingespielt. Die bereits erwähnten schlechten Platzverhältnisse sorgten jedoch dafür, dass es an diesem Sonntagmorgen etwas länger dauerte bis wir fertig waren und losfahren konnten.

Als wir in Kristiansand angekommen waren, schien die Sonne. Endlich konnten wir wieder das Campen in vollen Zügen genießen. Direkt nach dem Aufbau zündeten wir den Grill an und genossen den Blick auf den Skagerrag. Für die Kinder bauten wir draußen ein Reisebett zum Spielen auf.

Den Start unserer zweiten Reisewoche haben wir dann ebenfalls in und um Kristiansand verbracht. Was wir da erlebt haben erzählen wir dann im nächsten Bericht...

Viele Grüße

Familie Heck

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar